„Man muss zäh sein“: Die 28-jährige Julia ist Deutschlands jüngste Michelin-Sterneköchin


07.04.2018  | Marius Becker/dpa

 

 Sternekoechin Julia Komp
In den 300 Sterneküchen Deutschlands arbeiten nur neun Küchenchefinnen. Mit 28 ist Julia Komp die jüngste von ihnen, die bereits einen Michelin-Stern bekam.
Es sind alte Mauern, in denen Deutschlands jüngste Sterneköchin kocht. Vor über 500 Jahren wurde Schloss Loersfeld, auf dem Julia Komp, 28, arbeitet, westlich von Köln gebaut. In der Eingangshalle knistert ein offener Kamin, im Gastraum riecht es leicht nach verbranntem Holz. Die rosafarbenen Stoffservietten auf den runden Tischen sind ordentlich gefaltet, eine gleicht der anderen. Um die Tische stehen wuchtige Lehnstühle aus Holz. Hier könnte auch eine Jane-Austen-Verfilmung mit Keira Knightley gedreht werden.
Deutlich moderner und exotischer geht es im gleichnamigen Restaurant zu: arabische Falafel, das chinesische Reisdessert Tang Yuan…..